Neuigkeiten

31.08.2020, 10:43 Uhr | CDU-Erwitte
Polit-Prominenz bei der CDU-Erwitte

Schlagfertig und humorvoll zeigte sich NRWs Superministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung bei der Infoveranstaltung des CDU-Stadtverbandes zur Kommunalwahl. Eigentlich sollte es ein Sommerfest bei Marx Wirtschaft werden, Corona aber machte einen Strich durch die Rechnung. Dennoch mussten die Besucher auf Polit-Prominenz nicht verzichten. 

 

Außer Ina Scharrenbach war auf Einladung des Erwitter Landtagsabgeordneten Jörg Blöming (CDU) auch der Europaabgeordnete Dr. Peter Liese zu Gast. Die Ministerin und er hatten beide mehrere Termine an diesem Tag zu absolvieren, nahmen sich aber trotzdem Zeit für Erwitte. 

 

Scharrenbach motivierte die Erwitter zur Wahl am 13. September. „Ihre Stadt setzt die richtigen Schwerpunkte“, sagte sie. „Werden Sie zu BrückenbauerInnen“. 

 

Jörg Blöming verwies auf das tolle Engagement der Vereine und ihre Ortsteams, die die meisten Heimatschecks in ganz NRW erhalten haben. „Es ist noch Geld im Pott, gebt Gas“, motivierte auch er die Erwitter, weiter Heimat zu gestalten. 

 

Dr. Peter Liese informierte über die Corona-Situation, etwa über beschleunigte Genehmigungsverfahren für einen Impfstoff, der eventuell Anfang 2021 zugelassen werden könnte. Man erhoffe sich nicht zuletzt zügigen Zugriff darauf, weil auch in Deutschland produziert werde. Stadtverbandsvorsitzender Dr. Christian Hampel verwies in diesem Zusammenhang darauf, im eigenen Verhalten immer die Verhältnismäßigkeit zu wahren. Der überparteilich nominierte Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl (32, CDU) nutzte die Gelegenheit für sich, seine Ideen und seinen Aufbruch zu werben. „Peter Liese ist auch mit 29 Jahren ins Parlament eingezogen“.  

Superministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach, der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Blöming, Bürgermeisterkandidat Hendrik Henneböhl und der CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese bei der CDU Erwitte.