Termine
Peter Wessel bewirbt sich für die Wahl zum Bundestagskandidaten der CDU im Kreis Soest zur Bundestagswahl 2017 Herzlich willkommen
26.08.2016 | Tageszeitung WAZ Foto: Armin Obalski
CDU-Landtagsabgeordneter Werner Lohn im Sommergespräch zusammen mit Jörg Blöming
CDU-Landtagsabgeordneter Werner Lohn und Jörg Blöming, der für seine Nachfolge kandidiert, liegen thematisch auf einer Wellenlänge.

 CDU-Landtagsabgeordneter Werner Lohn und Jörg Blöming, der für seine Nachfolge kandidiert, sind sich einig. Und das nicht nur, was die Farbe des Hemdes angeht. Hellblau ist an diesem Nachmittag angesagt. Auch thematisch liegen beide auf einer Wellenlänge.Ein Beispiel: Werner Lohn kritisiert in seinem letzten Sommergespräch, bevor er 2017 aus dem Landtag ausscheidet, die rot-grüne Windkraftstrategie, die völlig auf den ländlichen Raum setze. Blöming untermauert die Kritik am lokalen Beispiel: „Es ist absurd, dass die Haar aus Gründen des Vogelschutzes nicht mehr für den Windkraftausbau genutzt werden kann, man aber stattdessen in ein intaktes Waldgebiet bei Allagen gehen will.“ Dann könne man solche Anlagen auch an den Rhein in Köln oder Düsseldorf bauen, ergänzt Lohn. „Da ist auch genug Wind.“Es sind die gleichen Themen, die den Geseker wie den Erwitter beschäftigen. Dazu gehören die Kosten für die Unterbringung für Flüchtlinge. Der Bund springe hier in die Bresche und entlaste die Kommunen, weil die Landesregierung nach wie vor „die Gerechtigkeit einer zeitnahen Spitzabrechnung verweigert“, so Werner Lohn.


18.08.2016 | CDU-Landtagskandidaten Heinrich Frieling und Jörg Blöming
CDU-Landtagskandidaten Heinrich Frieling und Jörg Blöming im Gespräch mit dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz
„Länder wie Italien, Bulgarien und Griechenland dürfen mit der Flüchtlingsproblematik nicht länger allein gelassen werden“

Gelegenheit zu einem Meinungs- und Gedankenaustausch hatten jetzt die beiden CDU-Landtagskandidaten Heinrich Frieling (Ense) und Jörg Blöming (Erwitte) aus dem Kreis Soest mit Österreichs Außenminister Sebastian Kurz von der Österreichischen Volkskpartei (ÖVP). Die ÖVP ist die österreichische Schwesterpartei der CDU.

Beim Wirtschaftssymposium der Jungen Union Nordrhein-Westfalen in Arnsberg, das unter dem Leitwort „Europa im Wandel“ stand, ging der Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich u. a. auf die großen Fragen der Globalisierung und auch die politischen Entwicklungen in der Türkei ein. Kurz, hatte sich gestern in den Medien gegen mögliche Erpressungsversuche von Seiten der türkischen Regierung positioniert: „Es brauche ein starkes Europa, das seine Außengrenzen selbst schütze. Europa sei stark und selbstständig genug, seine Grenzen zu schützen und brauche dazu keinen Deal mit der Türkei.“

Der 29-Jährige hatte sich in den vergangenen Tagen u. a. auch für einen gemeinsamen europäischen Grenzschutz ausgesprochen:

Die beiden CDU-Landtagskandidaten Heinrich Frieling (Ense) und Jörg Blöming (Erwitte) waren sich dabei mit Kurz einig, dass dieser kurzfristig umgesetzt werden müsse.




22.07.2016 | CDU-Landtagsabgeordneter Werner Lohn und CDU-Landtagskandidat Jörg Blöming
Kommunal-Soli 2017:
Rot-grüne Zwangsabgabe belastet die Stadt Erwitte im kommenden Jahr erneut mit rund 327.000 Euro

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn (Geseke-Langeneicke) und der CDU-Landtagskandidat Jörg Blöming (Erwitte) benennen nach einer ersten Simulationsrechnung (siehe Anlage: Simulationsrechnung des Arbeitskreises-Rechnung zum GFG 2017; Seite 1, 3. Spalte) die drohenden Zahlungen für die Stadt Erwitte für den „Kommunal-Soli" der rot-grünen Landesregierung im nächsten Jahr:

„Rot-Grün will auch im kommenden Jahr die Stadtkasse von  Erwitte  mit einem Betrag in Höhe von 326.947,89 Euro plündern. Ein solcher kommunaler Beitrag ist ungerecht, undurchdacht und unverantwortlich. Die Landesregierung zwingt der Stadt  Erwitte eine zusätzliche Belastung auf, die kaum noch zu verkraften ist und die Finanzsituation und die Lebensverhältnisse bei uns vor Ort bedroht. Mit dem Kommunal-Soli wird die prekäre Finanzsituation in den Kommunen deutlich verschlimmert, anstatt eine wirkliche Verbesserung der Kommunalfinanzen zu bewirken," erklären die beiden CDU-Politiker. 




20.07.2016 | CDU-Erwitte
Politischer Frühschoppen mit der CDU

Der Stadtverband der CDU-Erwitte will Peter Wessel öffentlich als CDU Kandidat des Kreises Soest für den Bundestag vorschlagen. Hierzu lädt der CDU-Verband alle Mitglieder und insbesondere auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu einem politischen Frühschoppen ein. Während des Beisammenseins haben alle Gäste die Möglichkeit Fragen und Themen mit Herrn Wessel zu diskutieren.  Die vormittägliche Veranstaltung findet am Sonntag, den 24.07.2016, ab 11:30 Uhr in der Gastwirtschaft Marx in Erwitte statt. Der Erwitter Stadtverband freut sich über zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer.


Impressionen
News-Ticker
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.41 sec. | 38088 Visits